Berufsunfähigkeit

Schließen Sie Ihre Versorgungslücke als Psychotherapeut:in, indem Sie privat Ihre Arbeitskraft frühzeitig finanziell absichern.

Kurz erklärt - die BU

Was ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

  • Die eigene Arbeitskraft ist ein zerbrechliches Kapital. Berufs- und Arbeitsunfähigkeit können auch Sie als Psychotherapeut:in treffen, ob durch eine schwere Erkrankung oder einen Unfall. Auch wenn die Wahrscheinlichkeit im Gegensatz zu anderen Berufsgruppen vergleichsweise gering ist: Einem von Berufsunfähigkeit Betroffenen nützt es nichts, wenn sich sein Schicksal als recht unwahrscheinlich darstellt.
  • Die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) sichert Ihr real verfügbares Einkommen ab und zahlt im Leistungsfall eine monatliche Rente.
  • Die BU lässt sich flexibel je nach Lebenssituation anpassen und kann auch ein Teil zu Ihrer Altersvorsorge beitragen.
  • Je früher Sie starten, desto günstiger sind die Beiträge und desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit auf eine Vorerkrankung.

Berufsunfähigkeit kann jeden treffen

Die Ursachen für Berufsunfähigkeit sind vielfältig und können jeden treffen. Das Risiko ist hoch, irgendwann im Laufe des Arbeitslebens berufsunfähig zu werden. Auch Psychotherapeut:innen sind von körperlichen Krankheiten am Skelett und Erkrankungen der Psyche betroffen, die zusammen über 50 % aller Fälle von Berufsunfähigkeit verursachen.

Warum brauche ich als Psychotherapeut:in eine BU?

Die Versorgungswerke empfehlen Ihren Mitgliedern eine private Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen, denn die Leistungen der Versorgungswerke sind häufig nicht ausreichend. Über Ihr Versorgungswerk erhalten Sie zwar grundsätzlich eine Berufsunfähigkeitsrente, diese wird Ihnen jedoch nur bei einer 100%igen Berufsunfähigkeit ausgezahlt. Bei der Rentenhöhe spielen unter anderem Ihr Alter bei Eintritt ins Versorgungswerk und die Dauer und Höhe der gezahlten Beiträge eine Rolle. Die durchschnittliche Rente liegt bei rund € 2.000 pro Monat - das wird für die meisten Psychotherapeut:innen bei weitem nicht ausreichen, um ihren Lebensstandard zu halten und ausreichend für die Altersvorsorge zurück zu legen.

Private Berufsunfähigkeitsversicherungen zahlen die Rente in voller Höhe ab einer 50%igen Berufsunfähigkeit. Auch wenn Sie Ihren bisherigen Beruf als Psychotherapeut:in nicht weiter ausüben können, haben Sie die Möglichkeit eine andere Berufstätigkeit auszuüben.

Schon entschlossen?

Jetzt Angebot anfordern

Oder können wir weiterhelfen?

Schreiben Sie uns
*Zum Ortstarif von Mo - Do von 9 - 17 Uhr und Fr von 9 - 14 Uhr sowie nach individueller Vereinbarung

Sinnvolle Ergänzungen zu Ihrer Berufsunfähigkeit

Icon Kt

Krankentagegeld

Schutz vor den finanziellen Folgen einer Arbeitsunfähigkeit
Icon U

Unfall

Einmalzahlung bei bleibenden Unfallschäden
Icon Rl

Risikoleben

Finanzielle Absicherung Hinterbliebener

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung der Pluswert Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Akzeptieren Ablehnen Datenschutzerklärung